Erlebnisse buchen - Menschen begegnen

Preis maximal:
Sie befinden sich hier:
Eisinger-Reisen > Über uns > Historie

Historie

90 Jahre – Reisen mit Tradition

Mit auswechselbaren Sitzgelegenheiten auf einem LKW begann der Gründer des Omnibusbetriebes, Eugen Detzel, im Jahre 1928 mit der tatkräftigen Unterstützung seiner Ehefrau Barbara mit ersten Ausfl ugsfahrten. Dank der Aufwärtsentwicklung der Automobilindustrie zeigte sich bald auch ein Fortschritt für den Personenverkehr und die Anschaff ung eines Omnibusses erfolgte im Jahre 1934. Mit couragiertem Einsatz fand Eugen Detzel seine Marktlücke und gewann speziell im kirchlichen Bereich Teilnehmer für seine Reisen und Ausfl üge. Bereits 1935 fuhr er mit einer Jugendgruppe der kath. Jugend nach Rom und machte erste internationale Erfahrungen. Aber auch Wallfahrten nach Lourdes, Assisi, Fatima oder Altötting zählten schon früh zu den Reisezielen des Unternehmens.

Der Ausbruch des 2. Weltkriegs 1939 zerstörte alle Pläne. Erst nach der Währungsreform 1948 konnte mit der Fortführung begonnen werden. Die folgenden Jahre standen ganz im Zeichen des Wiederaufblühens der Wirtschaft und auch des Reisens. Mitte der 1950er Jahren trat der Schwiegersohn in die Firma ein und übernahm die Geschäftsführung. In den folgenden Jahren fuhren die „Detzel-Busse“ in fast alle europäischen Länder. Nicht nur Süditalien, sondern auch Spanien, Portugal, England und die nordischen Länder wurden zum Reiseziel. Nach dem Tod seiner Ehefrau übertrug der Seniorchef 1965 seinem Schwiegersohn den Omnibusbetrieb, der fortan unter „Omnibus Detzel, Inhaber Ernst Eisinger“ fi rmierte. Ein großer Kundenkreis in der Pfalz und den angrenzenden Regionen Baden und Saar bestätigte durch ihre Treue die Richtigkeit des Firmenmottos: Detzel-Gäste – zufriedene Gäste.

Im Laufe der Jahre wurde das Reiseangebot immer stärker ausgebaut. Als kleine Sensation konnte man zum 50-jährigen Jubiläum 1978 eine 28-tägige Bus-Schiff sreise nach Israel anbieten, die auf große Resonanz stieß. In dieser Zeit begann der jetzige Geschäftsinhaber Petro Eisinger seine Ausbildung zum Reiseverkehrskaufmann im Deutschen Reisebüro in Bruchsal. Nach Abschluss der Ausbildung zog es ihn zurück in den elterlichen Betrieb und er begann zunächst als Busfahrer. Nahezu 15 Jahre im In- und Ausland, von Nord nach Süd, von Ost nach West, war er unterwegs, bevor er das Geschäft von seinen Eltern übernahm und das Unternehmen seither mit viel Engagement und Herzblut in der 3. Generation weiterführt.